Skip to main content

Jordan Costard, Cello

Jordan Costard wurde in seiner Jugend beim Vatelot-Rampal-Wettbewerb mit einem einstimmigen ersten Preis ausgezeichnet, als er bei Xavier Gagnepain studierte. Im Jahr darauf trat er in die Klasse von Philippe Muller und Raphaël Pidoux am CNSM in Paris ein und begann sein Musikerleben. In der Folgezeit entschied er sich für die Kammermusik, insbesondere für das Klaviertrio, und wurde sowohl in Frankreich als auch international mehrfach ausgezeichnet: 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb von Cremona, 1. Preis beim Leopold-Bellan-Wettbewerb und 2.

Parallel dazu investierte er weiterhin in seinen Beruf als Solist, dem er sich 2018 schließlich ganz widmete. Dank des Erasmus-Austauschprogramms erhält er seinen Bachelor- und Masterabschluss am CNSM Paris mit Auszeichnung. Er studiert im Rahmen eines Doppelstudiums an der Universität der Künste Berlin in der Klasse von Wolfgang Boettcher, dessen letzter Schüler er sein wird... Im Jahr 2020 nimmt er als junges Talent an der Académie musicale Philippe Jaroussky teil und tritt in der Seine Musicale auf. Er erhält internationale Auszeichnungen für sein Spiel, das von der Presse als "tiefgründig und voller Fantasie" bezeichnet wird: 1. Preis beim Allegro Vivo Festival in Österreich, 1. Preis beim Maurice Ravel Wettbewerb des Amerikanischen Konservatoriums in Fontainebleau, 3. Preis beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Österreich.

Er wurde für seinen Geschmack und seine Interpretationsfähigkeiten für die Musik der deutschen Romantik gelobt. Seine Interpretation der Brahms-Sonaten wurde von der deutschen Presse als "außergewöhnliche Leistung" bezeichnet. Er ist Resident Artist im Brahms Haus in Baden Baden, einer Stadt, zu der er durch seinen Mentor Wolfgang Boettcher und durch Auszeichnungen der dort stattfindenden Carl-Flesch-Akademie (Johannes-Brahms-Preis und Ginette-Neveux-Preis) enge Beziehungen unterhält. Jordan Costard, der sich als weltoffener Künstler versteht, möchte sich in allen Bereichen ausdrücken, die ihm sein Instrument bietet: Er studiert am CNSM in Paris unter der Leitung von Emmanuelle Bertrand ein Diplôme d'Artiste Interprète für ein Projekt, das Musik und Theater miteinander verbindet, und eine CD-Aufnahme mit seinem langjährigen Pianisten Victor Metral. Mit der litauischen Flötistin Miglė Astrauskaitė gründete er außerdem das Duo Nida, um diese so seltene und in der Verbindung der Klangfarben so schöne Formation zu erforschen, wobei sich ihr Repertoire auf bestehende Werke vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik sowie auf Uraufführungen stützt. Er arbeitet auch mit Koboi Sound oder dem Label "pain surprise" an elektronischer Musik zusammen. In der Saison 2022/2023 wird Jordan Costard als Solist in der Philharmonie mit dem Schumann-Konzert auftreten, ein Recital der Bach-Suiten nach einem neuen Konzept vorbereiten und mehrere Konzertreihen mit dem Duo Costard-Metral und dem Duo Nida durchführen. Mit Unterstützung des CNSM de Paris wird er am 29. März seine Aufführung Titus et Bérénice präsentieren, in der sich romantische Musik, Poetry Slam, elektronische Musik und die Uraufführung des neuen Stücks von Corentin Apparailly, Le regret de Titus, das ihm gewidmet ist, vermischen werden.

Über das Internationale Festival von Colmar

8 rue Kleber
68000 Colmar
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Tel: +33 (0)3 89 20 68 97

Präsident: Francis Hirn
Künstlerischer Leiter: Alain Altinoglu
Direktor: Claire Weiss

Das Internationale Festival von Colmar wird vom Fremdenverkehrsamt Colmar und Region organisiert

Pressearbeit: Johny Royer
Tél. : 03 89 20 69 10 / Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Abonnieren Sie den Newsletter des Festivals

Die Partner des Festivals

INSTITUTIONELLE PARTNER
Sponsoren der Prestigekonzerte

Logo ville de Colmar
Logo region grand est
Logo Collectivité européenne d'Alsace

PRIVATE PARTNER
Sponsoren der Prestigekonzerte


Logo Credit Mutuel
Logo caisse d'épargne
Logo caisse CIC EST
Logo DNA
Logo L'Alsace

PRIVATE PARTNER
Sponsoren der 18:00-Konzerte

Logo Kunegel
Logo Wolfberger
Logo Fortwenger
Logo Banque Populaire

PRIVATE PARTNERS

Logo vialis
Logo SCCU
Logo HBL COFIME
Logo Wattwiller
Logo DS STORE COLMAR
Logo Corplex
Logo Armand Meyer
Logo l'esquisse
Logo Agence culturelle grand est
Logo Weishaupt

MEDIA PARTNERS

Logo Télérama
Logo accent 4
Logo TV7
Logo France Musique