Konzertsäle

Musik und Kulturerbe

Die Festivalkonzerte finden in historischen Gebäuden statt, dessen zauberhaften Flair die Intensität des Gehörten noch mehr verstärken. Da die Säle keine besonders umfangreiche Zuhörers­chaft aufnehmen können, erlebt das Publikum in diesem besonders anheimelnden Ambiente in direkter Nähe zu den Musikern ausgesprochene Wärme und Authentizität.
Vierzehn Tage lang schlägt das Herz Colmars im Rhythmus dieser Festivalveranstaltungen. Und wenn Sie beim Schlendern durch die Stadt einem berühmten Solisten oder einem Orchestermusiker begegnen, der ebenfalls den außergewöhnlichen Reichtum der Alt­stadt genießt, dann werden Sie sicher zur Überzeugung kommen, dass die Stadt Colmar und sein Festival eine Reise wert sind.
Koifhus Colmar

Koïfhus

Roesselmann Saal (14. -15. Jh.)
29 Grand’Rue
200 Plätzen
„Die Mittagskonzerte“
Konzerte um 12.30 Uhr
Eine Stunde, ohne Pause
Dieses um 1480 fertiggestellte Gebäude spie-
­gelte die wirtschaftliche Macht der Stadt
wider. Einst diente dieses Gebäude als Zoll­amt und nimmt nun in der ersten Julihälfte das Festivalhaus auf (Auskunft, Kartenverkauf, Ausstellung, Vorträge, Hörbeispiele).

Saint Pierre Kapelle

18. Jh.
Boulevard St Pierre, Zugang vom Park
345 Plätzen
„Die Nachmittagskonzerte“
Konzerte um 18.15 Uhr
Eine Stunde, ohne Pause
Die Jesuitenkirche wurde im 18. Jahr­hundert an der Stelle des früheren Klosters Saint-Pierre errichtet, das den Kern Colmars darstellt. Die wunderbare Barockkapelle empfängt die Kammermusik Konzerte des Festivals, in einer absoluten Gelassenheit.

Saint Matthieu Kirche

14. Jh.
3 Grand’Rue
850 zu 900 Plätzen
„Die Abendkonzerte“ Konzerte um 21 Uhr
oder um 17 Uhr am 14. Juli
Fast zwei Stunden Musik, mit Pause
Kategorie 1: Volle Sicht auf die Bühne
Kategorie 2: geringere Sicht auf die Bühne
Kategorie 3: sehr geringere Sicht auf die Bühne
Die kürzlich renovierte, ehemalige Franzis­kanerkirche ist ein bemerkenswertes Bei­spiel gotischer Architektur der Bettelorden. Seine hervorragende Akustik bietet ein ideales Umfeld für die Klavierabende und die Sinfoniekonzerte der Programmierung.

A PROPOS DU FESTIVAL INTERNATIONAL DE COLMAR

Direction artistique : Vladimir Spivakov

Chaque année, le choix d’un thème porteur assure au Festival un concept pérenne. Ainsi l’hommage annuel rendu à un grand musicien devient le fil conducteur, permet d’aborder tous les répertoires et ouvre de nouveaux horizons : hommage à un instrument, à un pays, à une culture… Cette approche confère à l’ensemble de la programmation musicale une unité et une cohérence artistique qui lui permet d’accueillir les plus grands musiciens de la scène classique actuelle et un public fidèle.

Contactez-nous
Partenaires du Festival

INFORMATIONS SUR LE FESTIVAL International de Colmar

8 rue Kleber
68000 Colmar
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+33 (0)3 89 20 68 97